Qualität

Den Rahmen dafür schaffen, dass sich die Patienten auf eine exzellente Krankenversorgung verlassen können, ist eine große Aufgabe. Das Universitätsklinikum möchte Sie dafür als neuen Mitgestalter kennen lernen.

Infrastruktur-Manager (m/w/d) (8425)
SIKT Sächsischer Inkubator für Klinische Translation

in Vollzeit 40 Std./Woche, unbefristet
TV-L EG 13
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Die Herausforderungen

  • Wahrnehmung aller Aufgaben zur effizienten Flächen- und Infrastrukturnutzung inkl. Schließmanagement, Raum- und Inventarverwaltung und Pflege der Dokumentation
  • Unterstützung der zentralen Organe bei Infrastrukturmaßnahmen aufgrund von Bedarfsänderungen im Rahmen eines flexiblen Flächennutzungskonzepts
  • Koordination der nutzerspezifischen Maßnahmen zu Themen des Arbeitsschutzes, der Laborsicherheit, des Gesundheits- und Brandschutzes inkl. der Information und Motivation zu sicherheits- und umweltgerechtem Verhalten entsprechend der Gesetze und Vorschriften
  • Aufbau und Pflege eines strukturierten und nachhaltigen Gerätemanagements mit Übernahme der Geräteverantwortung für Geräte der zentralen Grundausstattung
  • Begleitung von wiss. Projekten der SIKT-Nutzenden durch Übernahme von konkreten Messkampagnen an Großgeräten des Bestandes für die SIKT-Arbeitsgruppen, bspw. Mikroskopie, In-Vivo Fluorescence Imaging System, Durchflusszytometrie, Histologie, PCR-basierte Systeme sowie Massenspektrometrie
  • Schnittstellenfunktion zu o.g. Aufgaben zwischen wissenschaftlichen Arbeitsgruppen, der Zentrumsadministration, der zentralen Universitätsverwaltung und ggf. externen Partner*innen

Ihr Profil

  • abgeschlossene naturwissenschaftliche Hochschulbildung (Diplom, Master)
  • Berufserfahrung auf dem Gebiet des Labor- und Gerätemanagements
  • umfangreiche Methodenkenntnis und Erfahrung im Umgang mit üblichen Laborgeräten wie bspw. Mikroskopie, In-Vivo Fluorescence Imaging System, Durchflusszytometrie, Histologie, PCR- basierte Systeme sowie Massenspektrometrie bzw. die Bereitschaft und die Befähigung sich in die Bedienung und Funktionsweise dieser Geräte einzuarbeiten
  • sehr gute Kenntnisse im Arbeits- und Umweltschutz und einschlägigen Richtlinien und Verordnungen (Arbeitsstättenrichtlinie, Biostoffverordnung, Gentechnik- und Gefahrstoffrecht)
  • Erfahrungen im Hochschul- oder Forschungsumfeld sind von Vorteil
  • sicherer Umgang mit den Microsoft Office-Anwendungen; idealerweise Erfahrung mit Laborverwaltungssoftware, Gefahrstoffdatenbanken o.ä.
  • dokumentierende, aufgaben- und serviceorientierte, sachliche und kooperative Arbeitsweise
  • Kommunikationsgeschick und Organisationstalent
  • Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig gehört mit ihrer über 600jährigen Tradition zu den größten Forschungseinrichtungen der Region Leipzig. Mit über 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie die größte von insgesamt 14 Fakultäten der Universität Leipzig und dient als Ausbildungsstätte für ca. 3.500 Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie der Pharmazie und Hebammenkunde

Alle Bewerbungen sind unter Angabe der Ausschreibungsnummer bis spätestens 04.06.2023 schriftlich einzureichen und an den Bereich Personal der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Liebigstraße 27, Haus E, 04103 Leipzig, zu richten. Wir bitten darum, keine Bewerbungsmappen zu verwenden, sondern ausschließlich Kopien einzureichen, da Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre im Rahmen der Bewerbung bereitgestellten personenbezogenen Daten zum Zweck der Bewerbung verarbeitet werden. Die Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten für Bewerber finden Sie hier.

Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt Annelie Steinbach unter 0341/ 97-39600 bzw. annelie.steinbach@uni-leipzig.de.

Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung entsprechende Nachweise bei.

Diese Stellenausschreibung als PDF herunterladen.