Fortschritt

Gemeinsam in eine Richtung gehen, heißt auch, dass wir offen sind für neue Impulse, die aus verschiedenen Richtungen einfließen. Das Universitätsklinikum möchte Sie als neuen Impulsgeber kennen lernen.

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (d) (7002)
Klinik und Poliklinik für Hämatologie, Zelltherapie und Hämostaseologie

in Vollzeit, befristet (bis 30.09.2024, Projektbefristung)
TV-L EG E13
Eintrittstermin ist der 01.10.2021

Der Präzisionstherapie-Cluster „SaxoCell“ ist einer von 7 Gewinnern des „Clusters4Future“-Wettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).  Ziel von „SaxoCell“ ist es neue Anwendungsgebiete und Produktionsmethoden für personalisierte Gen- und Zelltherapeutika, so genannte »lebende Arzneimittel«, zu erschließen.

Für die Plattform SaxoCellClinics suchen wir zur Verstärkung unseres Teams eine/-n Wissenschaftliche/-n Mitarbeiter/-in mit dem Schwerpunkt im Bereich klinische Studien sowie Gen- und Zelltherapie.

Das Ziel von SaxoCellClinics ist es, Ressourcen und Dienstleistungen bereitzustellen, um innovative Forschungsprojekte mit direktem klinischem Bezug innerhalb von SaxoCell bestmöglich zu unterstützen. Die Plattform fungiert hierbei zum einen als klinischer Ansprechpartner für Projektpartner als auch als Schnittstelle bzw. Kommunikator zwischen Forschungsinstituten, Behörden (z. B. PEI, Landesdirektion, Ethikkommissionen), der Industrie sowie SaxoCellHub (ICP, PAP) und den Plattformen SaxoCellOmics und SaxoCellSystems.

Die Herausforderungen

  • Betreuung der Plattform SaxoCellClinics im Zukunftscluster SaxoCell als Schnittstelle zwischen Forschung und Klinik
  • Projektmanagement und Begleitung der klinischen Projekte im Cluster unter Einhaltung regulatorischer Aspekte im Bereich Gen- und Zelltherapie - Unterstützung der Koordinator/-innen und Wissenschaftler/-innen in den von SaxoCell geförderten Projekten
  • Vorbereitung klinischer Studien inkl. Finanzen und Budgetierung, Kooperation interner/externer Partner, Ethikeinreichung und Erstellung von Studiendokumenten
  • Netzwerkbildung und Kommunikation mit Landesdirektion, Ethikkommissionen, BfArM, PEI, Patientenvertretungen und Krankenkassen im Verbundprojekt
  • Unterstützung beim Verfassen von Drittmittelanträgen und Forschungsanträgen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / Master) im naturwissenschaftlichen Bereich (Biologie, Chemie oder Pharmazie bzw. Medizin) oder eines vergleichbaren Studienganges, Promotion wünschenswert
  • Erfahrung im Projektmanagement und Antragstellung bei und hämatologischen Fragestellungen
  • Kenntnisse und starkes Interesse im Bereich Klinische Studien, Gen- und Zelltherapie und Medizin (Hämatologie / Onkologie) wünschenswert
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit in der Vermittlung von Projektnotwendigkeiten, Organisationstalent und selbstständiges, systematisches Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt, sowie sicherer Umgang aller MS-Office-Programme
  • Schlüsselkompetenzen: Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Lernbereitschaft, Eigeninitiative, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Organisationsfähigkeiten, zielorientiertes Vorgehen

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig gehört mit ihrer über 600jährigen Tradition zu den größten Forschungseinrichtungen der Region Leipzig. Mit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie die größte von insgesamt 14 Fakultäten der Universität Leipzig und dient als Ausbildungsstätte für ca. 3.200 Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie der Pharmazie.

Sie können sich bis zum 04.08.2021 auf diese Stelle online-bewerben.

Bewerbungen werden ausschließlich über das Bewerberportal entgegengenommen.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre im Rahmen der Bewerbung bereitgestellten personenbezogenen Daten zum Zweck der Bewerbung verarbeitet werden. Die Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten für Bewerber finden Sie hier.

Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt Nicole Schütz unter 0341/ 97-13132 bzw. Nicole.Schuetz@medizin.uni-leipzig.de.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung entsprechende Nachweise bei.

Diese Stellenausschreibung als PDF herunterladen.