Fortschritt

Gemeinsam in eine Richtung gehen, heißt auch, dass wir offen sind für neue Impulse, die aus verschiedenen Richtungen einfließen. Das Universitätsklinikum möchte Sie als neuen Impulsgeber kennen lernen.

Systemadministrator/-in (d) (5641)
Institut für Wirkstoffentwicklung

in Vollzeit 40 Std./Woche, befristet auf 2 Jahre (mit Möglichkeit der Verlängerung; Aufbau der Computeranlage(n) und Einrichtung der Software in Zusammenarbeit mit dem URZ in der Etablierungsphase des Instituts)
TV-L
Eintrittstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Das Institut für Wirkstoffentwicklung der Universität Leipzig integriert innovative, rechnergestützte Ansätze für das Design von Therapeutika mit experimenteller Validierung und Optimierung.

Im Besonderen entwickeln wir neue Algorithmen zur Entwicklung sowie traditioneller, niedermolekularer Substanzen als auch von hochmolekularen biologischen Wirkstoffen, wie Antikörpern oder Impfstoffen, mit der Rosetta-Softwaresuite (www.rosettacommons.org). Wir entwickeln und nutzen zusätzlich Algorithmen für maschinelles Lernen in der BioChemicalLibrary (BCL, www.meilerlab.org). Wir arbeiten mit Wissenschaftlern in Leipzig und auf der ganzen Welt zusammen, um diese neuen Algorithmen auf dringende Herausforderungen für die menschliche Gesundheit anzuwenden, einschließlich Krebs, Infektionskrankheiten wie Grippe oder HIV, Erkrankungen, die das Gehirn betreffen, wie Schizophrenie oder Suchterkrankungen, Herzrhythmusstörungen oder Adipositas. Um den iterativen Zyklus der Arzneimittelentwicklung effektiv unterstützen zu können, ist das Institut für Wirkstoffentwicklung nicht nur ein Zentrum des wissenschaftlichen Rechnens sondern auch in der Lage, Wirkstoffkandidaten selbst herzustellen, zu charakterisieren und zu testen. Um unseren Ansatz des rationalen, computergesteuerten Designs von Wirkstoffen überhaupt erst zu ermöglichen, kooperieren wir häufig, um die Struktur entscheidender humaner und pathogener Proteine anhand begrenzter experimenteller Daten in silico zu bestimmen.

Die Herausforderungen

  • Systemadministration und Unterstützung der Forschung am Institut für Wirkstoffentwicklung der Medizinischen Fakultät (Prof. Dr. Jens Meiler)
  • zentrale Installation und Wartung von Workstations, von Netzwerkdiensten und von spezialisierter wissenschaftlicher Software
  • umfangreiche Kenntnisse mit Linux OS
  • umfangreiche Kenntnisse der Programmiersprache C / C++ erforderlich
  • umfangreiche Kenntnisse von Scriptingsprache(n) erforderlich
  • Grundkenntnisse Windows / Apple OS
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Hochleistungsrechnen sind erwünscht
  • Mitarbeit im Tagesgeschäft (Troubleshooting, Installation und Deinstallation von Software und Komponenten, Unterstützung der Forschung durch Programmierarbeiten)

Ihr Profil

  • Bachelor in Informatik oder einem verwandten Fach
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch
  • verantwortungsbewusster, motivierter, ziel- und serviceorientierter sowie unabhängiger Arbeitsstil
  • Erfahrung mit Hochleistungscomputersystemen (Batch- und Workload-Management-Systeme, Konfigurations- und Kapazitätsmanagement, parallele Dateisysteme, Netzwerke, Virtualisierung und Container) von Vorteil
  • Erfahrung in der Forschung bzw. eigene Beiträge in der Forschung (z. B. in Computergestützter Biologie, Strukturbiologie, Theoretische Chemie, Bioinformatik, Theoretische Physik, Künstliche Intelligenz, oder Maschinelles Lernen)
  • Erfahrung mit Softwarepaketen zum wissenschaftlichen Rechnen (Rosetta, CHARMM, Amber, Gaussian, Matlab, Mathematica, TensorFlow, oder ähnlich)

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig gehört mit ihrer über 600jährigen Tradition zu den größten Forschungseinrichtungen der Region Leipzig. Mit über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist sie die größte von insgesamt 14 Fakultäten der Universität Leipzig und dient als Ausbildungsstätte für ca. 3.200 Studierende der Human- und Zahnmedizin sowie der Pharmazie.

Alle Bewerbungen sind unter Angabe der Ausschreibungsnummer bis spätestens 30.11.2019 schriftlich einzureichen und an den Bereich Personal der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Liebigstraße 27, Haus E, 04103 Leipzig, zu richten. Wir bitten darum, keine Bewerbungsmappen zu verwenden, sondern ausschließlich Kopien einzureichen, da Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre im Rahmen der Bewerbung bereitgestellten personenbezogenen Daten zum Zweck der Bewerbung verarbeitet werden. Die Informationen zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten für Bewerber finden Sie hier.

Auskünfte zum Bewerbungsverfahren erteilt  Professor Jens Meiler unter 0341/ 97-15941 bzw. anja.landsmann@medizin.uni-leipzig.de.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung entsprechende Nachweise bei.

Diese Stellenausschreibung als PDF herunterladen.